Enteignung und Vermögensabgabe

Bei mir häufen sich die Anfragen zum Thema Vermögensabgabe und Enteignung, denn viele Bürger sind der Meinung, ein Staat könne seine Bürger nicht enteignen. Wenn Sie auch dieser Meinung sind, dann sollten Sie einmal einen Blick in unser Grundgesetz werfen.

Mit Gelddrucken löse ich keine Krise

Immer mehr Menschen verlieren das Vertrauen in unser Geldsystem und flüchten in Alternativen. Nicht umsonst steigen die Preise bei Sachwerten, Edelmetallen, Diamanten und auch Kryptowährungen. Das Zeitfenster, um sich zu retten, wird immer kleiner.

Es ist nicht mehr die Frage „ob“, sondern „wann“

Seit unser Geld nicht mehr durch Gold gedeckt ist, können die Banken grenzenlos Geld schöpfen, was sie weltweit auch reichlich tun. Unser Geld wird geschöpft, indem immer mehr Schulden gemacht werden, sprich, es werden Kredite geschöpft. Dies ist noch nicht so schlimm, doch das Ganze hat einen Haken

Kleinvieh macht auch Mist

Wir leben in verrückten Zeiten. COVID-19 hat uns in jeder Hinsicht die Grenzen gezeigt. Deshalb wundert es nicht, dass viele Bundesbürger Angst vor der Zukunft haben. Das zeigt sich besonders im Sparverhalten der deutschen Bürger.

Angst ist der falsche Ratgeber

Wir leben in verrückten Zeiten. COVID-19 hat uns in jeder Hinsicht die Grenzen gezeigt. Deshalb wundert es nicht, dass viele Bundesbürger Angst vor der Zukunft haben. Das zeigt sich besonders im Sparverhalten der deutschen Bürger.

Immobilienfinanzierung – Darauf müssen Sie achten

Bauherren und Immobilienkäufer profitieren von historisch niedrigen Kreditzinsen. Doch die können zum Risiko werden. Denn je niedriger die Zinsen sind, desto länger dauert bei gleicher Anfangstilgung die Entschuldung.

BERATUNG.DE empfiehlt: FSH GmbH Finanzservice

BERATUNG.DE ist DAS Expertenportal für beratende Berufsgruppen. Auf BERATUNG.DE werden empfehlenswerte Experten/innen aus den Bereichen Recht, Steuern, Geldanlage und Immobilien in Form eines persönlichen Profils vorgestellt. Unter ihnen auch die FSH.

Was erwartet uns alle noch in diesem Jahr?

Wenn wir ehrlich zu uns sind, schwingen bei dieser Frage sehr viele Ängste in uns. Lockdown, Kurzarbeit, Entlassungen, Vermögensverlust, sind Themen, die uns derzeit beschäftigen. In Zeiten von Corona, ist nichts mehr so wie es einmal war.

Die Corona-Pandemie hat uns in die Suppe gespuckt

Wer dachte, dass nach einem Jahrzehnt der Nullzinsen sich das Blatt bald wendet, wird bitter enttäuscht. Die Normalisierung des Zinsniveaus wird durch die Corona-Pandemie auf Jahre hinaus ausgebremst. Emmerich Müller vom Bankhaus Metzler ist sogar der Ansicht, dass die Niedrigzinsen uns noch weitere zehn Jahre begleiten werden.

>