Die EU greift Immobilienbesitzer an

Und zwar völlig egal, ob die Immobilie bereits abgezahlt ist oder nicht!

Fakt ist: Ab 2019 rollt über Europa und besonders Deutschland eine Enteignungswelle historischen Ausmaßes! Was genau wird geschehen?

Durch „Solvency 1“ und „Solvency 2“ wird es in Verbindung mit Basel 1, 2 und 3 eine Art „Scoring“ (Werthaltigkeit Ihrer Person) geben.

Sinkt Ihr Score durch evtl. Arbeitslosigkeit, Krankheit, Scheidung oder ähnliches, ist die Bank VERPFLICHTET, Ihren Kredit fällig zu stellen.

Die Doppelmoral der Elite

Gab es bisher die Möglichkeit, sich von Familie oder Freunden Geld zu borgen und die Raten weiter zu bezahlen, gilt dies ab 2019 nicht mehr!

Entweder Sie bezahlen Ihren Kredit sofort vollständig zurück oder eine der bereits gegründeten staatlichen Verwertungsgesellschaften bzw. Agenturen wird Ihre Immobilie unter den Hammer bringen.

Schlimmster Fall also: Immobilie weg, verbleibende Schulden, da die Immobilie unter Wert verkauft wurde und neue Mietbelastung.

Übrigens kann der Staat auch jene Immobilienbesitzer zur Kasse bitten, die bereits alle Schulden getilgt haben! Das nennt sich dann „Zwangs-Hypothek“. Etwas, was in der Geschichte bereits durchgesetzt wurde. Fragen Sie Ihre Eltern oder Großeltern!

Hier kommt die Lösung:

Das BGB ist die Lösung. Alle Enteignungs-Maßnahmen greifen nur bei natürlichen Personen. Trennen Sie Ihr Eigentum von Ihrem Privatvermögen und gründen Sie eine juristische Person!

Wie genau das geht? Dafür steht Erich Hambach zur Seite.

Nutzen Sie jetzt Ihre – eventuell letzte – Chance, Ihre Immobilie vor Fremdzugriff zu schützen und damit auch Ihre Familie vor der Pleite.

Erfahren Sie mehr in diesem Video.

Sie wollen auch künftig keinen dieser Tipps mehr verpassen und stets aktuell informiert sein? Abonnieren Sie den Newsletter Vermögensschutz – Aktuell!

Ihr Experte für Geld und Kapitalanlagen

Uwe Hammerschmidt