Teilen!

​Juni 2019, Lesezeit 5 Minuten


Die größten Fehler auf dem Weg zu Wohlstand 

Eine stabile Karriere und ein fester Job sind zunächst einmal Grundvoraussetzung für den Aufbau von Wohlstand. Doch das alleine genügt nicht. Es gehört mehr dazu als man denkt. Es braucht auch Disziplin und Wissen, um finanzielles Wohlergehen zu schaffen. 


Auf Ihrer Reise zu Wohlstand gibt es typische Fallstricke, die den Unterschied bedeuten zwischen dem wohlhabenden Lebensstil, von dem Sie träumen, und dem Zusammenbruch Ihrer Finanzen, der im Übrigen schneller eintreten kann, als Sie denken. 

Finanzielle Bildung 

Finanzielle Bildung bedeutet zu verstehen, wie Geld entsteht und vergeht – und alles dazwischen, also wo Geld wann auf welche Weise fließt und was es dabei beeinflusst. 

In der Schule wird uns das nicht beigebracht. Dies führt dazu, dass wir ohne groß nachzudenken, blindlings alles glauben, was uns Banken, Versicherungen und selbsternannte Anlageexperten erzählen.  

Wenn es um Ihre Finanzen geht, ist Wissen Macht. Darüber hinaus ist die finanzielle Situation jedes Einzelnen unterschiedlich und einzigartig. Was bei einigen gut funktioniert, funktioniert bei anderen vielleicht überhaupt nicht. Um Wohlstand aufzubauen, müssen Sie sich weiterbilden 

Finanzielle Bildung soll Ihnen ermöglichen, Ihre Position als kleiner Teilnehmer in einem riesigen Wirtschaftskreislauf selbstbestimmt zu wählen. Als Teilnehmer, der Geld empfängt, eine Weile verwahrt und Geld weitergibt. Und im besten Fall dabei so viel Vermögen aufbaut, um ein freies Leben zu leben. 

Auf dem Weg zu Wohlstand braucht es kein Experten- und Spezialisten-Wissen, aber Grundlagen im Sinne allgemeiner Bildung auf jeden Fall. 

Kein Notfallfonds 

Über die Notwendigkeit eines Notfallfonds und wie er eingerichtet wird, habe ich in meinen letzten Artikeln ausführlich geschrieben. 

Ohne einen Notgroschen haben Sie keine Möglichkeit, Dinge zu bezahlen, die Sie unerwartet treffen können. Stattdessen müssen Sie, nur um durchzukommen, möglicherweise ein hoch verzinstes Darlehen aufnehmen oder Ihre Kreditkarten maximal auslasten, was zu einem Teufelskreis von Schulden führen könnte, der schwer zu retten ist. 

Es gibt viele verschiedene Meinungen über den Umfang eines ordentlichen Notgroschens. Einige sagen, dass er drei Monatsgehälter betragen sollte, während andere davon ausgehen, dass ein kleinerer Notgroschen für den Anfang genügt. Es handelt sich um eine persönliche Entscheidung, die unter Berücksichtigung aller Ihrer Vermögenswerte und Verbindlichkeiten getroffen werden sollte. Je mehr Vermögenswerte Sie haben (Auto, Haus, etc.), desto mehr könnte schiefgehen, und desto größer sollte Ihr Notgroschen sein. 

Schulden haben 

So sinnvoll es sein kann, eine Hypothek für ein Haus aufzunehmen und mit Hilfe eines Kredits in die eigene Firma zu investieren, so dumm sind Konsumschulden. Konsumschulden verhindern, dass Sie reich werden. Nichts sabotiert so sehr den Aufbau von Wohlstand wie Konsumschulden. Nicht nur wegen des Betrages, mit dem man im Minus ist. 

Konsumschulden sind gefährlich: Ich bekomme in unzähligen Gesprächen immer wieder geschildert, wie verheerend die Auswirkungen von Schulden sein können. Menschen sind nur ein Schatten ihrer selbst. Ohne Träume und mit nur kleinen Zielen. Mit wenig Selbstbewusstsein. 

Das führt so weit, dass verschuldete Menschen glauben, keinen Spaß am Leben haben zu dürfen, so lange die Schulden so drückend sind. Nach einer Studie haben verschuldete Menschen keine richtige Motivation, mehr zu arbeiten. Schließlich arbeiten sie überwiegend für die Ausgaben von gestern. Und sie glauben nicht, große Ziele erreichen zu können. Ihr Selbstvertrauen hat sich ihrem Kontostand angepasst: Es ist unter Null. Kein Wunder: Wenn sie schon ihre privaten Finanzen nicht in den Griff bekommen, wie sollen sie dann große Dinge umsetzen? 

Insbesondere aber glauben diese Menschen oft, wertlos und nutzlos zu sein. Sie meinen, sich in einem freien Fall zu befinden. Und tatsächlich: Wer verschuldet ist, der ist im wahrsten Sinne des Wortes weniger wert, als er hat. Dadurch fühlt er sich weniger, als er ist. 

Lassen Sie das nicht zu. Ich werde an anderer Stelle ausführlich auf das Thema Umgang mit Schulden eingehen. 

Nicht investieren 

Sie haben sich um Ihren Notfallfonds gekümmert und Ihre Schulden bezahlt, was jetzt? Sie müssen sparen und dann investieren. Nur durch Sparen werden Sie wohlhabend. Viele Menschen glauben, dass Sie in Ihrem Arbeitsverhältnis genug verdienen, um eines Tages in Ihren wohlverdienten Ruhestand gehen zu können. Diese Herangehensweise ist nicht nur falsch, sie kann auch Ihre langfristigen Ziele nachteilig beeinflussen. 

Es hat sich immer wieder gezeigt, dass der einzige Weg, Wohlhabend zu werden, darin besteht, zu sparen und zu investieren. Und im Gegensatz zu dem, was Ihnen vielleicht gesagt wurde, brauchen Sie nicht viel Geld, um loszulegen. Einer der wichtigsten Gründe, weshalb es so vorteilhaft sein kann zu investieren, ist der Zinseszins. Im Unterschied zu jenen Zinseszinsen bei Kreditkarten, die Sie erhebliche Zahlungen leisten lassen um Ihre Schulden zu tilgen, sind Zinseszinsen bei Investitionen das, was zu erheblichen finanziellen Gewinnen führen kann. 

Zinseszinsen sind eine Möglichkeit, zusätzliche Zinsen zu den bereits erzielten Zinsen zu verdienen. Indem Sie die Zinsen wieder auf einem verzinsten Konto reinvestieren, erhalten Sie Zinsen auf Ihren neuen, höheren Saldo. Um zu verdeutlichen, wie wichtig dieses Prinzip ist, stellen Sie sich vor, Sie legen 10.000 Euro auf einem gut funktionierenden Investmentkonto an und verdienen 10 % Zinsen pro Jahr. In fünf Jahren beträgt Ihr Kontostand 16.105,10 €. Wenn jedoch auf demselben Konto Zinsen auf monatlicher Basis aufgezinst werden, beträgt Ihr Kontostand am Ende des gleichen Zeitraums 16.453,09 €. Das ist ein Unterschied von 347,99 € allein durch das Prinzip des Zinseszinses! 

Richten Sie einen Dauerauftrag ein und legen Sie monatlich einen bestimmten Betrag auf die Seite, den Sie dann investieren können. Beginnen Sie klein, vielleicht mit nur ein paar Euro im Monat, und arbeiten Sie sich hoch zu mehr, falls Sie es sich leisten können. 

Spekulieren Sie nicht 

Verwechseln Sie Spekulieren nicht mit Investieren. Letzteres bedeutet, kalkulierte Risiken auf der Grundlage von Recherchen und Informationen einzugehen. Spekulationen ähneln jedoch dem Glücksspiel, wobei Ihr Schicksal vollständig dem Zufall überlassen wird. 

Tun Sie sich einen Gefallen und denken Sie zweimal darüber nach, falls Sie Angst verspüren, ein spekulatives Spiel zu verpassen, über das gerade jeder spricht. Überprüfen Sie die Lage. 

Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre Finanzen 

Wohlstand zu erlangen ist nicht einfach und bedarf harter Arbeit. Sie müssen einige Zeit opfern, um die besten Strategien für das Wachstum Ihres Vermögens zu finden, und außerdem die üblichen Fallstricke vermeiden, denen die meisten Menschen begegnen. 

Es macht Spaß, sich in die Welt der Finanzen einzuarbeiten, aber es braucht auch viel Zeit. Wenn Sie Ihr Geld rentabel anlegen wollen und Sie haben nicht so viel Zeit und Muße, sich in die Thematik einzuarbeiten, dann suchen Sie sich lieber einen Fachmann, der sich wirklich mit dieser Materie auskennt. Hier können Sie mit mir ein kostenfreies Gespräch vereinbaren. 

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt


P.S.: Sie wollen wissen, wie ich selbst mein Geld anlege? Dann klicken Sie jetzt hier!