Teilen!

Februar 2019, Lesezeit 4 Minuten


Gegen Altersarmut hilf nur Finanzbildung

Laut einer Umfrage des Deutschen Instituts für Altersvorsorge (DIA) sind 84 Prozent der deutschen Bürger für eine Finanzbildung in den Schulen.

Obwohl 84% der Bürger ein Interesse an finanzieller Bildung haben, lernt man ich der Schule häufig wenig darüber.

Unter den 18 bis 24-Jährigen, deren Schulzeit noch andauert oder erst vor kurzem abgeschlossen wurde, beträgt die Zustimmung zu einer finanziellen Allgemeinbildung in der Schule ebenfalls 84 Prozent. Mit zunehmendem Alter sinkt dieser Anteil dann auf 77 Prozent bei den 35 bis 44-Jährigen. Danach steigt die Zustimmung dann wieder, sogar auf 88 Prozent unter den 65-Jährigen und älter.

Interessant bei dieser Umfrage ist, dass mit zunehmendem Einkommen die Bedeutung an finanzieller Allgemeinbildung wächst. So befürworten in der Gruppe mit einem monatlichen Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 1.000 Euro 80 Prozent Finanzbildung in der Schule. Bei einem Einkommen von 4.000 Euro und mehr sind es sogar knapp neun Zehntel der Befragten (89 Prozent).

Für mich steht außer Frage: „Finanzbildung“ als Unterrichtsfach ist ein Muss!

Da Schulen dies noch nicht anbieten, biete ich über meine Finanzakademie einen eigenen Finanzkurs an: Hier können Sie sich informieren.

Wenn ich zurückdenke, wie viele Dinge ich zu meinen Schulzeiten gelernt habe, die ich für mein späteres Leben nie wieder benötigte, komme ich nicht nur auf Lehrplan-Stunden, sondern auf Wochen und Monate. Deswegen plädiere ich dafür, dass an unseren Schulen für die Bildung unserer Kinder ein Pflichtfach „Finanzbildung“ eingeführt wird.

Neue Finanzprodukte ermöglichen es Ihnen jetzt, gezielt in einzelne Megatrends als zusätzliche Bausteine für Ihre Altersvorsorge zu investieren. Ich zeige Ihnen ausgesuchte Strategien auf die fünf lukrativen Megatrends, mit ganz konkreten Anlageempfehlungen, inklusive dem Hinweis, wie und wo Sie diese am kostengünstigsten umsetzen können. Klicken Sie hier und vereinbaren Sie Ihr persönliches Strategiegespräch.

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt