Teilen!

Februar 2019, Lesezeit 3 Minuten


Ihr Geld in Brexit-Zeiten

So langsam läuft den Briten die Zeit davon. Kann Theresa May in den letzten Wochen noch hinbiegen, was in den letzten zwei Jahren versäumt wurde? Denn Ende März ist Schluss.


Namenhafte Ökonomen fürchten dass der Brexit einen fatalen Dominoeffekt auslösen könnte. Doch was bedeutet das für Ihr Geld?

Schon nach der Brexit-Ankündigung vor zwei Jahren gab es an den Aktienmärkten Turbulenzen. Gleichzeitig kämpften die Währungskurse mit starken Schwankungen. Das ist bis heute so geblieben: Sobald (meist schlechte) Nachrichten zum Brexit zu hören sind, wirkt sich das negativ auf die Börsenkurse aus.

Nachdem die Mehrheit der Abgeordneten des britischen Parlaments gegen das bestehende Austrittsabkommen gestimmt hatte, ist die Ungewissheit größer denn je. Die Uhr tickt und wie es weitergeht, wenn in der verbleibenden Zeit keine Lösung gefunden wird, ist völlig offen. Lesen Sie jetzt von effektiven Schutzmaßnahmen für Ihr Vermögen.

Sollten Sie jetzt noch Geldanlagen oder Darlehen in Britischen Pfund haben, wäre so langsam die Zeit gekommen, aus diesen Investments auszusteigen.

Was jetzt wieder und wieder beworben wird, sind sogenannte „Brexit-Aktien“ oder „Anti-Brexit-Aktien“. Davon sollten Sie auf jeden Fall Abstand halten, denn es gibt keine brexit-sicheren Wertpapiere. Niemand weiß zurzeit, wie der Brexit genau ablaufen wird. Daher sind Aussagen zu brexit-sicheren Geldanlagen einfach unseriös und spekulativ.

Finger weg von Brexit-Aktien und Anti-Brexit-Aktien

Der Brexit ist nur ein Puzzlestein, warum die Stimmung für Geld derzeit am Boden liegt. Die Mischung aus sinkenden Aktienkursen, Nullzinsen und Inflation aus dem letzten Jahr schmerzt und leider ist keine Besserung in Sicht. Im Gegenteil: Politische Krisen wie der Handelsstreit zwischen den USA und China oder der Streit zwischen Italien und der EU bezüglich Italiens Haushaltsdefizit könnten die Lage an den Märkten verschärfen oder sogar eine Eskalation bewirken. Was Sie zu Ihrem Schutz tun können?

Sicher ist sicher: Kümmern Sie sich um Ihren Vermögensschutz

Für diesen Fall sollten Sie abgesichert sein. Das geht, wenn Sie jetzt aktiv werden und einfache, aber effektive Maßnahmen ergreifen. Klicken Sie hier, um mehr zu erfahren.

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt


P.S.: Wussten Sie eigentlich, dass die Briten bei einem Brexit ohne Deal das Kriegsrecht verhängen können? Schützen Sie Ihr Vermögen vor möglichen Auswirkungen!