Teilen!

November 2020, Lesezeit 2 Minuten


Lassen Sie Ihr Geld nicht einfach auf dem Konto liegen 

Normalerweise sollten Notenbanken auf der Seite der Sparer stehen. Sie bemühen sich um eine stabile Währung, steuern gegen die Inflation und haben das Wohl von Anlegern und Sparern vor Augen. Doch die Zeiten sind längst vorbei. Durch die Null- und Niedrigzinspolitik verlieren Sparer bares Geld. So hat jetzt eine Studie ergeben, dass durch diese Politik, die deutschen Haushalte in den letzten 10 Jahre 732 Milliarden Euro verloren haben. Auch in den nächsten Jahren können Sparer nicht mit steigenden Zinsen rechnen. 

Trotz diesem Umfeld legen die Deutschen vergleichsweise viel Geld auf die hohe Kante. „Die massiven Einbußen bei der Verzinsung des Geldvermögens spielen zum Beispiel für private Haushalte eine Rolle, die auf Zinseinkünfte als zusätzliche Einkommensquelle gesetzt haben“, schreibt Stappel in seiner Analyse. Dies sei gerade angesichts der Notwendigkeit zur privaten Altersvorsorge bedenklich. „Anstatt den Vermögensaufbau der Bürger über den Zinseszinseffekt zu unterstützen, verlieren verzinsliche Anlagen Jahr für Jahr an Wert.“  

Lassen Sie Ihr Geld nicht einfach auf dem Konto liegen, wo Negativzinsen und Inflation es verschlingen. Sie mussten für Ihr Vermögen hart arbeiten und wollen doch nicht einen erheblichen Teil davon unserer Regierung oder der EZB überlassen. 

Sicherlich, in Zeiten ohne Zinsen braucht es kalkuliertes Risiko. Das Produkt muss zum Anleger passen. Es gibt so vieles auf dem Markt, aber nicht alles passt zu jedem. Wer im Internet sucht, wird vom Angebot fast erschlagen. 

Nehmen Sie Ihre Vermögensplanung selbst in die Hand! 

Hier ein paar Tipps:  

  • - Fangen Sie an regelmäßig zu sparen, schon mit kleinen Beiträgen können Sie beachtliche Erfolge erzielen. 
  • - Richten Sie einen Dauerauftrag ein, warten Sie nicht, bis Geld übrigbleibt. 
  • - Planen Sie nicht zu kurzfristig. 
  • - Beachten Sie folgendes: in Zeiten ohne Zinsen müssen Sie kontrollierte Risiken eingehen, um Anlage-Erfolg zu haben. 
  • - Überprüfen Sie regelmäßig Ihre Anlageprodukte auf Rentabilität. 
  • - Lassen Sie sich unabhängig und professionell beraten und über die Jahre begleiten! Ihr Auto reparieren Sie auch nicht von selbst. 

Hier geht’s zum Experten! 

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt