Teilen!

Dezember 2020, Lesezeit 2 Minuten


Was tun mit gewonnener Lebenszeit? 

Unsere Lebenserwartung war noch nie so hoch wie heute. Wer die biologische, chemische und medizinische Forschung verfolgt, erkennt den atemberaubenden Entwicklungssprung, vor dem wir stehen. Wir können davon ausgehen, dass wir in Zukunft immer älter werden. 

clock

Das bleibt natürlich auch der Politik nicht verborgen. Länger arbeiten, ist schon lange im Gespräch. Aktuell wird in der CDU diskutiert, das einheitliche Renteneintrittsalter abzuschaffen. Zudem soll ein Kapitalfonds in der gesetzlichen Rente aufgebaut werden.  

Ziel ist eine Regelung für einen individuellen Übergang in die Rente., anstatt des jetzigen fixen Renteneintrittsalters. Außerdem soll die gesetzliche Rentenversicherung umgebaut werden. Man könnte sich eine Mischung aus Umlage und Kapitalanlage vorstellen. Der Staat solle statt der heutigen Riesterrente mittelfristig auch ein Standardvorsorgeprodukt bieten, das auf Aktienanlagen basiert, so die Pläne der Union. Es solle dabei auch Produkte ohne garantierte Leistung geben können, „weil dort die Renditechancen höher sind“. 

Doch wir wissen alle, dass Regierungen vom Plan bis zur Umsetzung immer etwas länger brauchen. Da es um Ihr Geld geht, sollten Sie ihre Altersvorsorge selbst in die Hand nehmen. Es gibt für jede Risikoneigung geeignete Investments.  

Sprechen Sie mit einem Experten! 

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt