Merkel und der DAX

Nach der Hessenwahl gab es am Montag nur ein Thema:

Welche Konsequenz zieht Angela Merkel aus diesem Wahldesaster?

Nachdem bekannt wurde, dass sie den Parteivorsitz aufgeben würde und bei der nächsten Wahl nicht mehr als Bundeskanzlerin kandidieren werde, notierte der DAX deutlich im Plus.

Ist damit die Krise überwunden? Nimmt der DAX nach der Aussage von Frau Merkel jetzt Anlauf zu neuen Höchstständen?

Die Doppelmoral der Elite

Ich sage NEIN!

Denn der Einfluss der Politik auf Wirtschaftszahlen und Unternehmensgewinne ist begrenzt. Auch wenn die Politik gerne für sich in Anspruch nimmt, die Rahmenbedingungen geschaffen zu haben.

Fakt ist: Es kommt es auf die weltweite Nachfrage an, die wiederum maßgeblich vom zur Verfügung stehenden Geld abhängt. Also auch von den Zinsen, die Angela Merkel und ihre Nachfolger sicher nicht direkt bestimmen können. Auch die Währungsrelationen spielen eine große Rolle, da viele Rohstoffe in Dollar gehandelt werden müssen und auch die europäischen Unternehmen, wie Sie, Euro-Käufer sind.

Deutschlands Macht ist ohnehin begrenzt...

Anders sähe das aus, wenn wir hier ähnlich mächtig wären wie die USA. Wenn dort Handelshemmnisse oder Zollerleichterungen diskutiert werden, sind die Auswirkungen auf den Welthandel potenziell enorm. Wenn die USA Russland boykottieren oder sanktionieren, dann sind die Partner der USA ebenfalls direkt betroffen.

Wenn Großbritannien aus der EU austritt (der Brexit also vollzogen wird), dann begeben sich die Briten direkt in die Verhandlungen mit den USA, über ein kleines Freihandelsabkommen. Die Verhandlungen mit unserer EU dagegen laufen sogar bei den Zollvereinbarungen ins Leere.

Also: Ich glaube, die Auswirkungen des Merkel-Rückzugs auf die Börsen sind verschwindend gering. Orientieren Sie sich an wirtschaftlichen Fakten, die tatsächlich messbar sind.

Hier erfahren Sie, was tatsächlich hilft, wie Erspartes und Vermögen geschützt werden und weshalb es jetzt kurz vor zwölf ist.

Ihr Experte für Geld und Kapitalanlagen

Uwe Hammerschmidt