Die Alternative in Zeiten niedriger Zinsen

Machen wir uns nichts vor. Niedrigzinsen oder auch Nullzinsen werden uns noch lange begleiten. Crowdinvesting kann daher für viele Anleger interessant sein. Crowdinvesting ist eine Form der Investition, die sich in Deutschland seit 2012 etabliert hat und sich aus dem klassischen Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) entwickelt hat. War die Motivation beim Crowdfunding rein ideeller Natur, so steht bei Crowdinvesting der finanzielle Nutzen, also eine Rendite, im Vordergrund.

Neujahrswünsche 2021

Das vergangene Jahr stellte uns alle vor Herausforderungen. Auch hat es uns jede Menge Sorgen bereitet, auch Sorgen finanzieller Art. Damit 2021 in jeder Hinsicht besser wird, wird es möglicherweise auch Zeit, die eigenen Finanzen und Kapitalanlagen zu überprüfen. Nehmen Sie es selbst in die Hand! Starten Sie proaktiv in 2021!

Geldbewusstsein

Wenn Sie an Geld denken, was löst das bei Ihnen aus? Stress, Sorgen? Dann kann ich nur sagen „Willkommen im Club“. Denn für viele Menschen ist das Thema Geld mit Sorgen verbunden.

Was tun mit gewonnener Lebenszeit?

Unsere Lebenserwartung war noch nie so hoch wie heute. Wer die biologische, chemische und medizinische Forschung verfolgt, erkennt den atemberaubenden Entwicklungssprung, vor dem wir stehen. Wir können davon ausgehen, dass wir in Zukunft immer älter werden.

Die EZB will eine Verschärfung der Negativzinsen

Die Europäische Zentralbank (EZB) geht im Dezember voraussichtlich in ihre letzte Sitzung in diesem Jahr. Schon jetzt sickerte durch, was den Anlegern im kommenden Jahr übel aufstoßen könnte. Sie stellt eine Verschärfung der Negativzinsen in Aussicht.

Kommt ein neues Finanzsystem?

In einer Rede der Direktorin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Kristalina Georgiewa, sagte sie, die Welt stehe vor einem neuen „Bretton-Woods-Moment“. Das heißt nicht anderes, als das sich der IWF auf ein neues Finanzsystem vorbereitet.

Lassen Sie Ihr Geld nicht einfach liegen

Normalerweise sollten Notenbanken auf der Seite der Sparer stehen. Sie bemühen sich um eine stabile Währung, steuern gegen die Inflation und haben das Wohl von Anlegern und Sparern vor Augen. Doch die Zeiten sind längst vorbei. Durch die Null- und Niedrigzinspolitik verlieren Sparer bares Geld. So hat jetzt eine Studie ergeben, dass durch diese Politik, die deutschen Haushalte in den letzten 10 Jahre 732 Milliarden Euro verloren haben. Auch in den nächsten Jahren können Sparer nicht mit steigenden Zinsen rechnen.

Pandemie als Brandbeschleuniger für Versicherungen

Nullzinspolitik, Corona und jetzt auch noch die Wirtschaftskrise. Der eine kann es nicht mehr hören, der nächste hat Angst vor dem was noch kommt. Fakt ist: jeden werden die zuvor genannten Themen zumindest finanziell früher oder später treffen. Damit Ihre Altersvorsorge nicht zum Risikopatienten wird, gilt es gerade jetzt, die Verträge in regelmäßigen Abständen auf Herz und Nieren zu überprüfen.

Warum sparen Menschen nicht so viel wie sie sollten ?

Bezahlen Sie sich selbst zuerst, am Anfang eines Monats per Dauerauftrag auf Ihr Sparkonto. Ganz gleich wie schwierig es erscheinen mag zu sparen. Nicht zu sparen wird immer mehr Schwierigkeiten bereiten als einfach zu sparen. Erfahren Sie im Artikel wichtige Tipps!

Ihre Altersvorsorge wird zerstört

Dies ist das schockierende Ergebnis einer großangelegten Studie von Better Finance, einer europäischen Vereinigung für Kunden von Finanzdienstleistungen. Überraschend ist dieses Ergebnis keinesfalls. Vor allem die Zentralbanken mit ihrer Nullzinspolitik, und das seit über 10 Jahren, haben dafür gesorgt, dass Pensionsfonds und Rentenversicherungen keine nennenswerten Renditen mehr erwirtschaften können. Hinzu kommt jetzt noch die enorme Zusatzverschuldung der Staaten durch die Folgen der Corona-Pandemie, die dieses Szenario noch verschärft. Dieser Mix zerstört langfristig den Wert der Rentenersparnisse. Bezieht man jetzt noch die Inflationsrate mit ein, werden die realen Renditezuwächse ins Minus rutschen.

>