SAG – Legale Enteignung per Gesetz

Das wichtigste Gesetz der letzten Jahre heißt SAG, Sanierungs- und Abwicklungsgesetz, und der Name ist Programm. Dieses Gesetz ist leise und ohne große Medienpräsenz am 1.1.2015 in Kraft getreten und hat 176 schwer lesbare Paragraphen. Die Verabschiedung im Bundestag erfolgte vor annähernd leerem Plenum zu fortgeschrittener Stunde ohne Aussprache. Es entstand aus den Lehren der Finanzkrise 2008. Damals musste der Staat mit Garantien und Milliarden an Steuergeldern die Hypo Real Estate verstaatlichen, Aktionäre enteignen und die Commerzbank stützen.

Deutschland und seine Meister des Sparens

Haben Sie es bemerkt? Letzte Woche war wieder Weltspartag. Mittlerweile gibt es diesen Tag schon 95 Jahre. In dieser Zeit ist auf den Finanzmärkten viel passiert. Allein in den letzten 10 Jahren. Nach wie vor gibt es bei Sichteinlagen keine Zinsen. Dies wird sich auch so schnell nicht ändern.

Wie eine Kreditkarte, nur einfacher

Die Mastercard der Reisebank ist eine kontoungebundene, flexibel aufladbare Kreditkarte, die keinen Namensaufdruck enthält. Dadurch eignet sie sich als perfekte Alternative für die früher so beliebten Reiseschecks. Die Reisebank Mastercard funktioniert, ohne dass Sie bei der Reisebank ein Bankkonto eröffnen müssen, ohne jegliche Kreditverpflichtung und ohne vorherige Schufa-Abfrage.

Ich habe keine Ahnung von Steuern, Miete oder…

„Ich bin fast 18 und hab’ keine Ahnung von Steuern, Miete oder Versicherungen. Aber ich kann ’ne Gedichtanalyse schreiben. In vier Sprachen.“ Vor einigen Jahren ging dieser Tweet einer Schülerin aus Köln quer durch das Internet und entfachte eine Debatte über die Finanz- und Wirtschaftsbildung in der Schule. Doch bis heute hat sich wenig geändert.

So wird Ihre Lebensversicherung versteuert

Obwohl Versicherungen die Verzinsung von Jahr zu Jahr nach unten schrauben und die Lebensversicherung ein Auslaufmodell ist, besitzen die Deutschen immer noch über 86 Millionen Verträge. Ich erhalte immer wieder Anfragen, wie Lebensversicherungen versteuert werden. Hier gibt es die Antwort

Die Geldflucht aus der Eurozone

Ob wir in der Eurozone, oder auch weltweit, einen Crash bekommen, und wenn ja, wann, ist vollkommen offen. Doch beschäftigt dies offenbar immer mehr private Haushalte in Deutschland. Laut „Fokus“ sollen mittlerweile ca. 39 Milliarden Euro auf Konten außerhalb der Euro-Zone liegen. Selbstverständlich sind die Motive vielseitig. Doch zumindest ein Teil der Gelder dürfte aus Angst vor einem Zusammenbruch der Euro-Zone dort gebunkert werden

Kommt jetzt das Helikoptergeld

Alle Indizien sprechen momentan dafür, dass es zu einem nachhaltigen Wirtschaftsrückgang kommen wird. Selbst Experten, wie Claus Vogt, Chefredakteur eines Börsenbriefs, sprechen von einem gefährlichen Mix an Hinweisen.

Die Angst der Freiberufler und Selbständigen

Freiberufler und Selbstständige blicken derzeit in Deutschland oft besonders ängstlich in die Zukunft. 62 % fürchten um ihre finanzielle Absicherung, so eine Umfrage der Quirin Privatbank in Zusammenarbeit mit „YouGov Deutschland“.

Geldvernichtung Riester-Rente

Fragt man die Bürger in Deutschland, dann stehen staatlich geförderte Altersvorsorgeprodukte immer noch hoch im Kurs. Doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich doch deutlich: Nicht alles was der Staat fördert ist für den Sparer gewinnbringend.

Kredite und Darlehen in Krisenzeiten

Dank der EZB sind Kredit- und Darlehenszinsen an einem historischen Tiefpunkt angekommen. Sie liegen bei nahezu Null Prozent, ja teilweise sogar im Minusbereich. Der Bürger soll geradezu animiert werden, einen Kredit aufzunehmen und somit die Wirtschaft dann durch irgendwelche Anschaffungen oder Ausgaben am Laufen zu halten. Davon wird auch reichlich Gebrauch gemacht.

>

Um Ihnen bestimte Funktionen dieser Seite zur Verfügung stellen zu können verwenden wir Cookies. Was ist das?

Cookies sind kleine Dateien welche auf Ihrem Rechner gespeichert werden und Verschiedene Informationen wie z.B Nutzername oder Einstellungen enthalten.

Schließen