​Oktober 2019, Lesezeit ​2 Minuten


​​​​​​​Geldvernichtung Riester-Rente 

Fragt man die Bürger in Deutschland, dann stehen staatlich geförderte Altersvorsorgeprodukte immer noch hoch im Kurs. Doch bei genauerer Betrachtung zeigt sich doch deutlich: Nicht alles was der Staat fördert ist für den Sparer gewinnbringend.  

Nehmen wir als Beispiel die Riesterrente 

Die Basisdaten für die Berechnung sind völlig unrealistisch – und das ist kaum bekannt. Eine Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) ergab bereits, dass sich die Riester-Rente vor allem durch eine schlechte Rendite, hohe Gebühren und intransparente Verträge auszeichnet. Die mit der Zusatzrente verbundenen Erwartungen seien, so die Studie, in keiner Weise erfüllt worden. 

Selbst der Bund der Versicherten (BdV) beklagt die magere Rendite der Riester-Rente. Stellen Sie sich einmal vor: Eine heute 35-jährige Frau müsse fast 85 Jahre alt werden, um mit ihren Einzahlungen einschließlich staatlicher Zulagen auf eine Rendite von nur 2,5 Prozent zu kommen. Wenn dazu noch ein Inflationsausgleich und höhere Zinsen erwirtschaftet werden sollten, dann müsste die Sparerin 104 bis 109 Jahre alt werden. Dabei sieht es bei den Männern nicht besser aus. 

Einfach ausgedrückt: Es ist eine fragwürdige Rente, in der Sie viel Geld investieren. Hinzu kommen noch die unsicheren Finanzmärkte. Da wäre es wichtig Ihr Geld selbst unter Kontrolle zu haben, um möglicherweise schnell reagieren zu können. 

Zudem steht in den Sternen, was in 20 oder 30 Jahren mit unserem – jetzt schon überschuldeten – Staat und mit den von ihm geförderten Geldanlagen passieren wird. Glauben Sie nicht jedem staatlichen Versprechen.  

Nehmen Sie Ihr Geld selbst in die Hand. Das ist einfacher als Sie denken. Wichtig dabei ist, dass Sie Ihr Erspartes breit in verschiedene Anlageklassen streuen. Hier zeige ich Ihnen mein persönliches Portfolio. 

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt


P.S.: Durch gute Streuung ist Ihr Erspartes gerüstet für die Zukunft, egal was kommt. Klicken Sie jetzt HIER! 

Neue Artikel:

Falls Finanzcrash kommt: Plan für die Bargeld-Abschaffung liegt bereits vor

Durch Verlagerung Erspartes sichern

Warum sollten Sie in Gold und Silber investieren?

Wenn Gelddrucken zur Gewohnheit wird

Kryptowährungen: digitale Kapitalschutz- und Investment-Alternative

Was macht institutionelles Anlegen so attraktiv?


Wöchentlicher Newsletter:


​Beliebt:

Die Entwicklung von Immobilienwerten in Corona-Zeiten

​Weiterlesen >>

Infrastruktur- Eine Definition

​Weiterlesen >>

Regieren mit dem Geld der Anderen

​Weiterlesen >>

Von der Pleitewelle zum Finanz-Tsunami

​Weiterlesen >>

Kluge Anleger bauen vor

​Weiterlesen >>

Investment 4.0 – Mensch oder Maschine?

​Weiterlesen >>

Thema vorschlagen?

​Empfohlene Artikel​: