April 2020, Lesezeit 3 Minuten


Sachwert „Photovoltaik“: unabhängig, wertstabil, renditestark. 

Die politisch und gesellschaftlich vorangetriebene Abkehr von fossilen und atomaren Energieträgern richtet den Blick auf die Erzeugung elektrischen Stroms aus erneuerbaren Energien. Zukunftschancen liegen insbesondere im Bereich Solarenergie. Der Ausbau erneuerbarer Energien bietet Investoren enorme Zukunfts- und Ertragschancen – und dies völlig unabhängig von anderen Asset-Klassen. 

Gerade in stürmischen Zeiten zeigt sich die Stärke wertstabiler Sachwerte jenseits von Aktien und Co. Stabil und ertragsstark fahren diese durch unruhige See, unbeirrt und nervenschonend für die Investoren. 

Einer unserer Produktpartner ist spezialisiert im Bereich Solarinvestment, in den Länder Japan und USA 

Die wichtigsten Eckdaten des Fonds: 

Investitions-Objekte: Photovoltaikanlagen 

Standorte: Japan, USA (optional Kanada, Taiwan, Australien, Europa). In diesen Zielländern ist das Umfeld für die Einspeisung von Strom aus Solaranlagen gut, da sie alle über politisch stabile und wirtschaftlich gute Rahmenbedingungen verfügen.  

Mindestzeichnungssumme: 20.000 Euro 

Rendite gem. Prognose: 6 % p.a. / geplante Anfangsausschüttung für 2020 beträgt 7,0 % p.r.t. 

Mit den Solarparks „Kamigori“ und „Ayabe“ sind bereits zwei Solarparks in Japan angekauft; auch in den USA sind bereits vier Projekte angebunden. 

Markt Japan: 

In Japan besteht ein mit dem deutschen Markt vergleichbares EEG-System: 20 Jahre gesetzlich garantierter Tarif (in Japan durch das Wirtschaftsministerium), vorrangige Einspeisung und Umlage der Mehrkosten. Wir kalkulieren in Japan nach 20 Jahren mit einem Restwert der PV-Anlage von „Null“ – die Grundstücke werden zum ursprünglichen Anschaffungspreis der bebaubaren Grundstücke bewertet.  

Der Vorteil in Japan: höhere Strompreise (bei unseren Projekten 24 JPY/kWh = ca. 20 Cent/kWh, höhere Sonneneinstrahlung (1.100-1.300 kWh/kWp) und damit höhere Renditen; Besonderheit in Japan: i.d.R. werden die Parkgrundstücke als Eigentumsgrundstücke erworben. 

Markt USA: 

In den USA bestimmen die Bundesstaaten die Energiepolitik. Derzeit haben 38 Bundesstaaten Renewable Energy Standards eingeführt, die den gezielten Ausbau des Anteils erneuerbarer Energien am Energiemix zum Ziel haben. Die Stromtarife werden dabei i.d.R. nicht gefördert. Die Vermarktung erfolgt über sogenannte PPAs (Stromabnahmeverträge)die Vertragslaufzeiten liegen für unsere Projekte bei ca. 15 – 20 Jahren, der vereinbarte Strompreis bildet den aktuellen Marktpreis für Solarstrom ab und bietet somit auch zusätzliche Ertragschancen, sofern langfristig mit steigenden Strompreisen gerechnet wird.  

Auch in den USA gilt: deutlich höhere Einstrahlungs- und damit Stromproduktionswerte als in Deutschland. Unsere Projekte weisen Erträge laut Gutachten von ca. 1.500-1.900 kWh/kWp auf. Die Stromabnahmeverträge mit marktführenden Energieversorgern laufen auf ca. 15-20 Jahre. 

Gerne erhalten Sie von mir weitere Informationen. Melden Sie sich auf den bekannten Kommunikationswegen, per Mail, per Telefon oder vereinbaren Sie direkt hier Ihren Telefontermin. Ich berate Sie gerne und wir können schnell und zeitnah reagieren, auch jetzt, ohne einen persönlichen Termin, sondern online. 

Bleiben Sie gesund! 

Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt


Neue Artikel:

Vermögensanlage: Warum Geld nichts wert ist

Chancen findet, wer Chancen sucht!

Wir werden einen Teil unseres Wohlstands einbüßen

Was kommt danach?

Kryptowährungen – eine ganz besondere Chance mit 4ART

Die Entwicklung von Immobilienwerten in Corona-Zeiten


Wöchentlicher Newsletter:


​Beliebt:

Wohlhabend werden- wie geht das?

​Weiterlesen >>

Der nächste Angriff auf unsere Freiheit

​Weiterlesen >>

Die Angst der Staaten vor Digitalen Währungen

​Weiterlesen >>

Energiewende – Kostenfalle oder Renditechance für Anleger

​Weiterlesen >>

Altersarmut – Alles nicht so schlimm?

​Weiterlesen >>

Was kommt danach?

​Weiterlesen >>

Thema vorschlagen?

​Empfohlene Artikel​: