März 2020, Lesezeit 3 Minuten


Finanzielle Bildung – Wie gut kennen Sie sich aus? 

Zinseszinsen. Kreditrating. Budgetierung. Dies sind nur einige wenige Finanzthemen, die die meisten nicht verstehen. Warum? Aufgrund einer fehlenden finanziellen Allgemeinbildung haben weltweit viele Menschen Probleme damit, zu verstehen, warum ihre Kreditkartenzinsen so hoch sind und sie sich ihren angestrebten Lifestyle nicht leisten können. 

Es gibt keine einzige Instanz, die für diesen Mangel, der weltweit zu beobachten ist, verantwortlich ist. Es liegt an jedem – Eltern, Schule und Regierung –, das Problem anzugehen und der nächsten Generation zu vermitteln, wie sie ihre Finanzen ordentlich verwalten. Und für Erwachsene könnte eine Weiterbildung im Finanzbereich der Weg sein, um aus einer scheinbar unüberwindbaren Verschuldung herauszukommen und die Finanzen wieder überschauen zu können. 

Was versteht man unter finanzieller Allgemeinbildung?

Finanzielle Allgemeinbildung ist die Vermittlung von Finanzthemen bei Kindern und Erwachsenen mit dem Ziel, ihnen die notwendigen Finanzkenntnisse bereitzustellen. Diese angestrebte Finanzkompetenz ermöglicht es Menschen, informierter zu sein und bessere Entscheidungen im Hinblick auf Finanzen zu treffen. 

Zur finanziellen Allgemeinbildung gehören unter anderem folgende Kernprinzipien: 

  • - Sparen: sicherstellen, dass Sparen für die Zukunft an erster Stelle steht 
  • - Budgetierung: lernen, wie man ein Budget festlegt und einhält 
  • - Investieren: die Vorteile von Investitionen im Laufe der Zeit, einschließlich Zinseszins 
  • - Kredit und Verschuldung: was es wirklich bedeutet, verschuldet zu sein, und wie man mit Krediten klug umgeht 
  • - Finanzielle Sicherheit: sichere Aufbewahrung persönlicher und finanzieller Informationen 

Finanzielle Allgemeinbildung ist nicht nur auf Grundschüler begrenzt. Auch Erwachsene brauchen entsprechendes Wissen, um für große finanzielle Entscheidungen besser vorbereitet zu sein – sei es der Kauf eines Hauses, die Finanzierung eines Autos oder das Sparen für den Ruhestand. 

Es ist erwiesen, dass Personen mit einer größeren finanziellen Allgemeinbildung eher besser auf den Umgang mit finanzieller Unsicherheit vorbereitet sind und eine größere Chance haben, ihr Leben wunschgemäß zu gestalten. 

Hier können Sie Ihre finanzielle Allgemeinbildung testen: 


Ihr Experte für Kapitalanlage

Uwe Hammerschmidt


Neue Artikel:

Was macht institutionelles Anlegen so attraktiv?

Historisch einmalig – physisches Gold und Silber ausverkauft

Gold als Schutz vor der schleichenden Enteignung durch Inflation

Wenn Altersarmut auf Realität trifft

Frauen fehlt oft das Verständnis für Kapitalmarktzusammenhänge

Nachhaltigkeit. Die neue Form der Geldanlage.


Wöchentlicher Newsletter:


​Beliebt:

Regieren mit dem Geld der Anderen

​Weiterlesen >>

Die Geldflucht aus der Eurozone

​Weiterlesen >>

So täuschen Lebensversicherer ihre Kunden

​Weiterlesen >>

Olaf Scholz und seine Seilschaften

​Weiterlesen >>

Internationaler Währungsfonds: Prognose

​Weiterlesen >>

Wenn Kunden nicht mehr an Bargeld kommen

​Weiterlesen >>

Thema vorschlagen?

​Empfohlene Artikel​: